MARCO GRIESCHE

Externe Sicherheitsberatung – Unternehmenssicherheit für den Ernstfall

Eine Sicherheitsberatung ist für so ziemlich jede Firma unabdingbar. Spätestens wenn eine gewisse Größe erreicht, oder mit sensiblen Daten gearbeitet wird, nutzen Unternehmen die Hilfe von externen Fachleuten um die Gebäude- oder IT-Sicherheit zu garantieren und ein Notfallmanagement für den Krisenfall zu etablieren. Nicht selten kann aber auch schon kurz nach Gründung eines neuen Unternehmens Bedarf an einem ausgeklügelten Sicherheitskonzept bestehen, denn letztendlich kann der Ernstfall selbst bei gut versicherten Unternehmen die Existenz bedrohen.

Warum ein externer Sicherheitsberater wichtig ist

Vor allem größere Firmen stellen eigene Mitarbeiter ein, welche im Rahmen eines ausgearbeiteten Sicherheitskonzeptes für die Unternehmenssicherheit sorgen sollen. Allerdings wird sich so gut wie kein Unternehmen bei der Konzeptionierung der Sicherheitsmaßnahmen ausschließlich auf interne Mitarbeiter verlassen, sondern immer externe Berater zurate ziehen. Der Grund ist in dem zu finden, was die Psychologie als „Blinden Fleck“ bezeichnet: Interne Mitarbeiter, welche regelmäßig oder bereits seit Jahren Teil des Unternehmens sind, sind blind geworden für mögliche Missstände in der Unternehmenssicherheit. Dies betrifft Laien ebenso wie hochausgebildete Fachkräfte. Externe Sicherheitsberater sind daher in der imstande, unvoreingenommen die Lage einzuschätzen und das Unternehmen auf mögliche Sicherheitsrisiken zu testen. 

Leistungen eines externen Sicherheitsberaters

Eine Sicherheitsberatung sollte immer ganzheitlich sein. Ein herausragendes Konzept zur Gebäudesicherheit, welches in liebevoller Detailarbeit aufgestellt wird muss auch immer von den internen Mitarbeitern vor Ort umgesetzt werden können. Neben einer Sicherheitsberatung sind daher auch Mitarbeiterschulungen Teil eines in sich schlüssigen Sicherheitskonzeptes. 

Das Sicherheitskonzept im Bereich der Gebäudesicherheit kann unter anderem Zutrittskontrollen, Videoüberwachungen oder Alarmanlagen umfassen, welche mit speziell konzipierten Sicherheitszentralen verbunden werden. Häufig kommen auch Leitstellen mit direkter Verbindung zu den staatlichen Sicherheitsbehörden oder privaten Sicherheitsdiensten zum Einsatz. Die Leistungen eines Sicherheitsberaters sind hier jedoch noch nicht beendet: Nach Etablierung des Sicherheitskonzeptes und Schulung der Mitarbeiter wird das System – je nach Umfang – einem Stresstest unterzogen und auf mögliche Mängel überprüft. Regelmäßige Überprüfungen des Sicherheitssystems und Anpassung an die neusten technischen Standards sind hier obligatorisch.

Krisen und Notfallplanung

Ein gutes Sicherheitskonzept stellt die notwendige Prävention für jedes Unternehmen dar. Aber auch das beste Sicherheitssystem ist nicht vor menschlichem oder technischem Versagen gefeit. Aus diesem Grund ist es notwendig, dass sich jedes Unternehmen auch auf den Ernstfall vorbereitet. Daher fällt auch die Krisenplanung in den Aufgabenbereich eines Sicherheitsberaters. Die Kunst besteht darin, selbst nicht zu erwartende Sicherheitsrisiken mit einzukalkulieren, auf die man präventiv nur schwer reagieren kann. Die Mittel der Angreifer sind heutzutage so vielseitig geworden, dass es notwendig ist, hin und wieder auch zu unkonventionellen Mitteln zu greifen. Dies kann auch bedeuten, dass für den Ernstfall (beispielsweise einem unternehmensweiten Stromausfall) auch auf analoge Sicherheitsvorkehrungen zurückgegriffen werden kann. 

Fazit

Ein externer Sicherheitsberater erkennt Lücken, welche von internen Mitarbeitern gar nicht mehr als solche erkannt werden, da diese Lücken bereits zur Norm geworden sind und damit ausgeblendet werden. Die Fokussierung auf ein umfassendes Konzept, welches Mensch und Technik miteinbezieht, ist dabei ebenso wichtig, wie regelmäßige Stresstests und kleine Korrekturen zur Anpassung an geänderte Gegebenheiten. Neben den Aspekten der Gebäude- und IT-Sicherheit müssen daher auch die Mitarbeiter regelmäßig geschult werden. Erst wenn all diese Punkte berücksichtigt wurden, kann man von einem umfassenden Sicherheitskonzept sprechen, das echte Sicherheit garantiert.

Bleibe auf dem Laufenden und abonniere meinen Newsletter